Das wilde Velebit

 

Abenteuertour durch das wilde Velebit

Am frühen Morgen wurden wir unsanft  aus unseren Träumen gerissen. Kräftige Windböen zerrten an den Fensterläden unseres Hotelzimmers in Karlobag. Ein Blick aus dem Fenster zeigte einen wolkenverhangenen Himmel und ein aufgewühltes Meer. Zudem fing es gerade auch noch an zu regnen. Gott sei Dank war dann nach ein paar Minuten dieser Regenspuk  auch schon wieder vorbei. Trotzdem herrschte irgendwie gedämpfte Stimmung im Raum. Einerseits freuten wir uns auf unsere bevorstehende Offroadtour ins wilde Velebit und andererseits dachten wir wehmütig daran, dass heute der letzte Tag unseres Kroatienurlaubs angebrochen war. Was hatten wir nicht alles auf unserer Tour, entlang an der wunderschönen Küstenstraße bis nach Dubrovnik und sogar noch weiter bis nach Montenegro sowie beim Besuch der Krka Wasserfälle und der Plitvicer Seen erlebt. Aus einem geplanten normalen Motorradurlaub wurde ein regelrechter Abenteuerurlaub. Wir waren gespannt, ob die Eindrücke, die wir in den letzten Tagen gesammelt hatten, am heutigen Tag noch getoppt werden konnten. Doch ausgerechnet jetzt spielte das Wetter nicht ganz so mit. Bereits in der Nacht gingen heftige Regengüsse runter, die heute Morgen durch kräftige Windböen abgelöst wurden. „Fahren Sie bloß vorsichtig, unsere Winde sind nicht zu unterschätzen“ riet man uns beim Auschecken an der Hotelrezeption. Wer uns jedoch kennt, weiß, dass wir uns durch so etwas nicht so schnell entmutigen lassen. Draußen auf dem Parkplatz wartete bereits ungeduldig unser „bestes Stück im Stall“ darauf, dass es endlich losging.

(mehr …)